Projektentwicklung Baugrundstücke - Zwischenahn

"Jeder Neubau sollte der Umwelt, der Umgebung und seinen Bewohnern gut tun“


Herzlich Willkommen, Sie sind von der Seite www.baugrundstücke-zwischenahn.de umgeleitet worden.



01.10.2018

Hier informieren wir Sie über eine aktuelle Projektentwicklung unseres Unternehmens, der Schaffung von

Baulandflächen für Einfamilienhäuser, Doppelhäuser und der Schaffung von Mietwohnungen mit Sozialbindung in Bad Zwischenahn.

 

Ziel unserer Projektentwicklung ist die Umwidmung einer jetzt landwirtschaftlich genutzten Fläche (Pferdewiese) in Baulandfläche.

 

Es sollen u.a. Baulandflächen für Einfamilienhäuser und Doppelhäuser geschaffen werden.

 

Weiterhin stehen Baufelder für generationsübergreifendes Wohnen in Verbindung mit einer Kita und Flächen

für eingeschossige Mehrfamilienhäuser mit Sozialbindung zur Verfügung.

 

Die Grundstücke würden bei Erfolg der Projektentwicklung vom Eigentümer ohne Baubindung veräußert werden.

 

Die Vergabe der Grundstücke soll -ähnlich wie bei gemeindeeigenen Grundstücken- nach einem Punktesystem erfolgen,

sodass z.B. Familien aus Bad Zwischenahn, welche noch kein Eigentum besitzen bevorzugt werden.

 

Ebenso erhöht die Anzahl der Kinder die Vergabewahrscheinlichkeit.

 

Um eine Spekulation mit den Grundstücken vorzubeugen, werden eine Bebauungsfrist und eine Mindestzeit der Selbstnutzung vereinbart.

 

Wir stehen am Anfang unserer Projektentwicklung und hoffen auf die positive Unterstützung der Kommune und der Ortspolitik.   




10.08.2019

Unser Antrag an die Gemeinde Bad Zwischenahn vom 26.11.2018 auf Ausweisung von bezahlbaren Baugrundstücken

in Bad Zwischenahn, Mühlenweg wurde leider in 2018 ohne die Beratung in Fachausschüssen abgelehnt.

 

Im Vorfeld haben wir mit allen Fraktionen / einigen Kommunalpolitiker das Gespräch gesucht. Häufiger wurden Bedenken wegen einer möglichen Immissionsunverträglichkeit zu dem rund 500 Meter in Luftlinie angrenzenden Industriegebietes geäußert. Um diese Bedenken zu prüfen, haben wir bei einem "Öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständiger für Lärm- und Erschütterungsschutz" ein umfassendes Lärmschutzgutachten in Auftrag gegeben. 

 

Entstanden ist ein 30-seitiges Gutachten inkl. Vorortuntersuchungen unter Einbeziehung aller möglichen Lärmquellen

(Straßen, Bahn, Industriegebiet).

 

*Auszug aus dem Fazit des Gutachtens: " Unter Berücksichtigung den zuvor unter Punkt 1 und 2 aufgeführten passiven Lärmschutzmaßnahmen in dem gelben Bereich lässt sich innerhalb der in der Rasterlärmkarte (Anlage 7.1d) dargestellten Fläche eine Nutzung als "Allgemeines Wohngebiet" gemäß ³ 4 BauNVO umsetzen ".

(Anmerkung: Punkt 1 + 2 sind 3-fach Verglasung der Fenster und Türen, sowie Schutz (z.B. Zäune, Bepflanzungen) von Terrassen in dem westlichen Randbereich des geplanten Baubereiches.)

 

Wir werden einen erneuten Antrag auf Ausweisung von Baulandflächen stellen, jedoch in abgeänderter Form. Geplant ist eine gesunde Durchmischung von verschiedenen Wohnformen, inklusive mindestens 20 % bezahlbarem Mietraum. Weiter werden wir den konkreten Empfehlungen des im März 2019 erschienen Wohnraumversorgungskonzept Landkreis Ammerland für Bad Zwischenahn, welches der Landkreis Ammerland in Auftrag gegeben hat folgen.

 

Wir hoffen weiterhin auf die Unterstützung der Kommune und der Kommunalpolitik.

 

Wie es weitergeht lesen Sie hier und unter www.baugrundstücke-zwischenahn.de und auf unserer Facebookseite.

 

* Quelle = Lärmschutzgutachten 31.07.2019 / Nr. 19 06 2576