News / Aktuelles 2017 - 2020


Hier finden Sie aktuelle Projektentwicklungen, Objektankäufe, Ideen, Bauvorhaben und News unseres Unternehmens.


Seniorenheim-Konzept für Nienstädt wird vorgestellt

 

 

02.06.2020 Von Babette Jakobs, Schaumburger Nachrichten

 

Die Pläne für das Seniorenheim am Ostpreußenweg in Nienstädt sollen bei der nächsten Ratssitzung vorgestellt werden. Der Investor, die Firma Arealis aus Bad Zwischenahn, der auf dem Gelände des ehemaligen Sägewerks bauen will, hat einen Betreiber gefunden.

 

Auf dem Gelände am Ostpreußenweg in Sülbeck ist inzwischen vom alten Sägewerk nichts mehr zu sehen. Nienstädt

 

„Wir sind weiter dabei zu arbeiten“, betont Nienstädts Bürgermeister Gerhard Widdel, dass trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie die Verwaltungsgeschäfte weiter fleißig abgearbeitet werden. Nicht nur der Kindergartenumbau in Liekwegen hat begonnen, auch im Gewerbegebiet Schnatwinkel soll es mit der Sanierung des Kreuzungsbereichs an der B65 weitergehen.

 

 

Auch am Ostpreußenweg passiert etwas. Der Investor, die Firma Arealis aus Bad Zwischenahn, der auf dem Gelände des ehemaligen Sägewerks ein Seniorenwohnheim bauen will, hat einen Betreiber gefunden und wird gemeinsam mit diesem die Pläne im Mai vorstellen. „Das wird unser Fachentwickler tun“, sagt Franz G. Wieferig, Projektentwickler bei Arealis.

 

"Verschiedene Betreiber zur Auswahl"

 

„Wir hatten verschiedene Betreiber zur Auswahl“, sagt Wieferig, will aber noch nicht verraten, mit wem sich die Arealis GmbH schließlich einig geworden ist. Die derzeitigen Verabredungen würden ohnehin vorbehaltlich der Genehmigungen stehen, die der Landkreis noch erteilen muss. Die qualifizierte Bauvoranfrage sei allerdings bereits positiv beschieden worden.

 

Nicht nur Betreiber haben Interesse an dem Projekt der Arealis, es gibt auch schon Nachfragen nach Wohnmöglichkeiten, obwohl noch gar nichts steht. „Die Leute rufen schon an und wollen sich eine Wohnung reservieren“, sagt Wieferig. Das Gebiet rund um den Standort in Nienstädt sei offensichtlich in Sachen Seniorenwohn- und Pflegeeinrichtungen noch „ein weißer Fleck“. „Die Nachfrage ist sehr groß in diesem Bereich“, hat Wieferig festgestellt.

 

 

„Die meisten möchten einfach aus ihrer Umgebung nicht weg. Franz G. Wieferig„

 

Zwar sagten die wenigsten, dass sie gerne in ein Pflegeheim wollen, „die meisten möchten einfach aus ihrer Umgebung nicht weg“, sagt er. Es falle aber leichter, die häusliche Umgebung zu verlassen, wenn man in den Seniorenwohnheimen bereits Menschen aus den gewohnten Zusammenhängen wiedertreffe. Auch für Ehepaare, von denen ein Partner in ein Heim müsse, sei eine wohnortnahe Betreuung von großem Vorteil, glaubt der Arealis-Projektleiter. „Dann muss man nicht extra 40 Kilometer weit fahren.“

 

„Soziale Kontakte unter Bewohnern fördern“

 

Innerhalb der Einrichtung soll auch dafür gesorgt werden, dass die sozialen Kontakte der Bewohner belebt werden. So solle es beispielsweise auch Wohngruppen geben, die sich dadurch auszeichnen, dass sie Gemeinschaftsräume für die jeweiligen Gruppen zur Verfügung stellen wie beispielsweise eine Küche.

 

 

Zu dem Zeitplan des Baus kann Wieferig noch keine belastbaren Daten liefern. Dies hänge in der aktuellen Situation auch davon ab, wie schwierig es sei, die notwendigen Baufirmen zu bekommen. Es sei vielleicht ratsam, den Baubeginn zu verschieben, bis „alles wieder in Reih und Glied ist“, meint er. „Meine Prognose ist, dass wir das ganze Jahr damit zu tun haben“, sagt Wieferig zu den „nicht planbaren“ Auswirkungen der Corona-Pandemie. Die gesamte Investionsumme beträgt nach vorläufigen Schätzungen rund 11 Mio. EURO.



09.03.2020 Oldenburg-Nadorst 90 Boardinghouse

Ergänzend zu unserem Vorhaben in Oldenburg-Bloherfelde dort rund 24 Studentenwohnungen zu errichten, wurde nunmehr eine mehrgeschossig bebaubare Fläche von rund 3.000 qm in Oldenburg-Nadorst gesichert, um hier ca. 90 weitere Mikrowohnungen, alle zwischen 20 - 22 qm Wohnfläche im sog. KW 40Plus Standard zu projektieren und ein Boardinghaus zu erstellen.  Der vorhandene Gewerbebetrieb verlegt dann seinen Sitz. Das Vorhaben ist für 2021 vorgesehen.



02.02.2020 Gratulation an uns

Heute gratulieren wir uns selber zum 11-jährigen Bestehen. Auch im zehnten Jahr des Unternehmens waren es interessante Projekte die wir entwickeln durften und Immobilientransaktionen die wir begleitet haben. Wir freuen uns nun auf unser 12. Unternehmensjahr.



24.01.2020 Stadt Delmenhorst

In Delmenhorst wurde ein 3.200 qm großes Grundstück in 200 Meter Entfernung zum Zentrum erworben. Das Grundstück liegt rückwärtig an der "Kleinen Delme" und am Stadtpark Naherholungsgebiet Burginsel mit der Graft Therme. Derzeitig ist das Grundstück mit zwei Mehrfamilienhäusern bebaut. Wir sind beauftragt, die ideale Nachnutzung des Zentrumgrundstückes zu projektieren.



09.12.2019 Landkreis Stadthagen bei Hannover

Fast pünktlich zum Nikolaus durften wir den positiven Bauvorbescheid für die von uns projektierte Senioreneinrichtung vom Landkreis Schaumburg entgegennehmen. Jetzt geht es ins Detail, gemeinsam mit einem seit 1966 im Seniorenimmobilienmarkt spezialisierten Fachplanungs- und Entwicklungsunternehmen wird nun der Bauantrag und alle weiteren Anträge gestellt. Senioreneinrichtungen geniessen zurecht ein hohes Privileg der Bauordnung. Sehr Positiv begleitet werden wir von der Gemeinde, der dortigen Gemeindedirektorin  und vom zuständigen Landkreis Schaumburg.

 

Die Stellungnahme des Bürgermeisters der Gemeinde in einem Zeitungsbericht:

 

"Der Bürgermeister freut sich vor allem darüber, dass die älteren Mitbürger der Gemeinde nun bald eine Möglichkeit haben, in ihrem Heimatort zu bleiben, auch wenn ihnen die Arbeit im eigenen Haus oder der eigenen Wohnung zu schwer geworden ist".

 

Bei so viel kommunaler und regionaler Unterstützung macht uns unsere Arbeit Doppelt Spaß



02.12.2019 Landkreis Märkisch - Oderland / Brandenburg

Auf dem im September 2018 erworbenen Gewerbeareal geht es nun bald los. Die zur Zeit leerstehenden Bestandsimmobilie wird nun einer neuen Nutzung zugeführt. Die entsprechenden behördlichen Anträge wurden beim Landkreis gestellt. Die Umbauarbeiten sollen nach Genehmigung zügig beginnen Das Erd- und Obergeschoss verfügen über rund 1.900 qm Nutzfläche.



25.11.2019 Oldenburg - Bloherfelde / Nadorst

Unsere bisherige Projektierung - der Neubau von 24 Mikrowohnungen für Studenten und Auszubildende in Bloherfelde - erweitert sich durch einen Zukauf einer mehrgeschossig bebaubaren Fläche um ca. 90 weitere Mikrowohnungen, alle zwischen 20 -22 qm Wohnfläche in Form eines Boardinghouse. Geschaffen werden dann rund 3.400 qm neue Wohnflächen, überwiegend für studentisches Wohnen.

Das beauftragte Architekturbüro arbeitet auf Hochtouren, sodass wir das Projekt Anfang 2020 der Stadt Oldenburg vorstellen können. Erstellt werden alle Wohnungen im sog. KW 40Plus Standard.

Der Investor wird die Wohnungen teil- oder vollmöbliert vermieten. Die zu zahlende Miete ist eine Inklusivmiete mit allen Betriebskosten, WLAN, Küche, etc. Das gesamte Bauvolumen beträgt nach ersten Kalkulationen rund 11 Mio. EURO.



25.11.2019 Bad Zwischenahn, Wiefelsteder Straße 37 "Keilers Hoff"

In der vergangenen Woche wurde die von uns entwickelte rund 5.700 qm große Gesamtfläche "Keilers Hoff" von der Eigentümerin, der SHA Grundbesitz GmbH & Co. KG, Bad Zwischenahn an eine Bauherrengesellschaft veräußert. Das projektierte Konzept, der Neubau von fünf energetischen 4-Familienhäusern, wird übernommen und umgesetzt.

Mitverkauft wurde auch das noch bestehende Gebäude des ehemaligen "Porzellangeschäftes Keilers", hier werden zurzeit der Neubau eines Boardinghauses sowie Mikrowohnungen geprüft, um die große Lücke an Wohnraum in Bad Zwischenahn für Auszubildende und Saisonarbeitende aus der Gastronomie und der Alten- und Krankenpflege weiter zu schließen.



27.08. / 04.09.2019  Unsere Arbeits- und Zeitressourcen sind begrenzt

Zu Gunsten eines geplanten Bauvorhabens in Oldenburg - in Uninähe, wo wir die Erstellung von 38 Mikrowohnungen entwickeln - und eines Gewerbeneu- und Umbaues mit ca. 3.400 qm Nutzfläche in Brandenburg, wurden nun zwei Liegenschaften in Oldenburg-Eversten veräußert.

Zum einen ein bestehendes Wohn- und Geschäftshaus, zum anderen ein von uns projektiertes rund 1.600 qm großes Grundstück für den Bau von acht Wohnungen. 


15.08.2019 Jahrespraktikum

Ab heute dürfen wir Dennis Sippel als Jahrespraktikanten zur Ausbildungsvorbereitung zum Immobilienkaufmann in unserem Unternehmen begrüßen. Schulbegleitend zum Wirtschaftsgymnasium absolviert Herr Sippel ein 40-Stunden/Monat Praktikum bis zum erfolgreichen Abitur bei uns.



10.08.2019 Projektentwicklung Baugrundstücke-Zwischenahn

Unser Antrag an die Gemeinde Bad Zwischenahn vom 26.11.2018 auf Ausweisung von bezahlbaren Baugrundstücken in Bad Zwischenahn, Mühlenweg wurde leider in 2018 ohne die Beratung in Fachausschüssen abgelehnt.

 

Im Vorfeld haben wir mit allen Fraktionen / einigen Kommunalpolitikern das Gespräch gesucht. Häufiger wurden Bedenken wegen einer möglichen Immissionsunverträglichkeit zu dem rund 1,0 km angrenzenden Industriegebietes geäußert. Um diese Bedenken zu prüfen, haben wir bei einem "Öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständiger für Lärm- und Erschütterungsschutz" ein umfassendes Lärmschutzgutachten in Auftrag gegeben. 

 

Entstanden ist ein 30-seitiges Gutachten inkl. Vorortuntersuchungen unter Einbeziehung aller möglichen Lärmquellen (Straßen, Bahn, Industriegebiet).

 

*Fazit: " Unter Berücksichtigung den zuvor unter Punkt 1 und 2 aufgeführten passiven Lärmschutzmaßnahmen in dem gelben Bereich lässt sich innerhalb der in der Rasterlärmkarte (Anlage 7.1d) dargestellten Fläche eine Nutzung als "Allgemeines Wohngebiet" gemäß ³ 4 BauNVO umsetzen ".

(Anmerkung: Punkt 1 + 2 sind 3-fach Verglasung der Fenster und Türen, sowie Schutz (z.B. Zäune, Bepflanzungen) von Terrassen in dem westlichen Randbereich des geplanten Baubereiches.)

 

Wir werden Anfang 2020 einen erneuten Antrag auf Ausweisung von Baulandflächen stellen, jedoch in abgeänderter Form. Geplant ist eine gesunde Durchmischung von verschiedenen Wohnformen, inkl. mind. 20 % bezahlbarem Mietraum, weiter werden wir den konkreten Empfehlungen des im März 2019 erschienenen "Wohnraumversorgungskonzept Landkreis Ammerland" für Bad Zwischenahn folgen.

 

Wir hoffen auf die Unterstützung der Kommune und der Kommunalpolitik. Wie es weitergeht lesen Sie hier auf unserer Homepage unter Baugrundstücke-Zwischenahn.

 

* Quelle = Lärmschutzgutachten 31.07.2019 / Nr. 19 06 2576



11.06.2019 Bad Zwischenahn "Keilers Hoff"
Alle Räumungs,- Erd- und Abbrucharbeiten sind abgeschlossen.



25.04.2019 Oldenburg-Eversten

Ankauf eines sehr zentral gelegenen Mehrfamilienhauses mit 4 Wohneinheiten und einer Gewerbeeinheit im Erdgeschoss. Derzeitig genutzt von einem Mieter. Nach Ablauf des aktuellen Mietverhältnisses werden wir das Gebäude revitalisieren und auf den Markt bringen. 



25.04.2019 Oldenburg-Bloherfelde

Ankauf eines 8-Familienhauses, welches in die Jahre gekommen ist. Nach fachmännischer Überprüfung der Bausubstanz ist es das Ziel, die traumhaft gelegene Immobilie energetisch und optisch zu sanieren.



12.04.2019 Bad Zwischenahn "Keilers Hoff"

Nachdem nun der letzte Nutzer der Liegenschaft ausgezogen ist und es zwei "erfolgreiche" Feuerwehrübungen gab, wurde heute zur Sicherung der bevorstehenden Abrissarbeiten ein Bauzaun aufgestellt. Auf die besondere verkehrliche Situation der Ampel, welche u.a. dazu dient, dass die Schulkinder aus Aschhausen sicher zur Schule und zurück kommen, wurde selbstverständlich Rücksicht genommen.

Am 23.04.2019 wurde mit den Abrissarbeiten begonnen.


06.04.2019 Landkreis Märkisch-Oderland / Brandenburg

Die im September 2018 erworbene Gewerbeimmobilie mit rund 1.900 qm Mietfläche steht vor der Vermietung. Alle baurechtlichen- und verwaltungsrechtlichen Anträge wurden gestellt. Nach Erteilung der Genehmigungen folgt dann eine Umbauphase um die vorhandenen Baulichkeiten den Anforderungen der neuen Gewerbemieter zu entsprechen. Auf dem Nachbargrundstück haben wird eine Bauanfrage gestellt, um die bereits vorhandenen Filialmieter KAUFLAND, OBI, ALDI und Getränke Hofmann sinnvoll zu ergänzen.


06.04.2019 Oldenburg-Eversten

In einem der zurzeit in Oldenburg beliebtesten Stadtteile wurde eine rund 1.600 qm große Baufläche erworben. Es ist beabsichtigt hier 8 Komfortwohnungen im Luxussegment zu errichten. Wir haben eine qualifizierte Bauvoranfrage gestellt und haben im August 2019 einen positiven Vorbescheid bekommen. Geplanter Baubeginn ist im Herbst 2019. 


02.04.2019 Landkreis Stadthagen bei Hannover

Die Bauvoranfrage für die Errichtung einer Pflegeeinrichtung mit rund 5.650 qm Wohn- und Nutzfläche läuft. Das rund 8.500 qm große Areal bietet viele Grünflächen. Im vorderen Bereich wird ein Mehrparteienhaus errichtet. Hier sind 10 Personalwohnungen vorgesehen.


26.11.2018 Projektentwicklung Baugrundstücke-Zwischenahn

Startschuss für die Projektentwicklung einer rund 20.000 qm großen Baulandflächen in Bad Zwischenahn. Nach Erwerb der Flächen durch einen Investor wurde heute der Antrag auf die Ausweisung von Baulandflächen bei der Gemeinde Bad Zwischenahn gestellt.

 

Entstehen sollen bezahlbare Baugrundstücke für 15 Einfamilienhäuser und für 6 Doppelhaushälften. Weiter sind zwei Baufelder für generationsübergreifende Wohnprojekte vorgesehen.

 

Wir hoffen auf die Unterstützung der Kommune und der Ortspolitiker.

 

Wie es weitergeht lesen Sie hier auf unserer Homepage unter Baugrundstücke-Zwischenahn.


28.09.2018 Leider, leider !!

Aufgrund familiärer und gesundheitlicher Gründe scheidet unser langjähriger Hausmeister nun entgültig aus unserem Unternehmen aus. Fachkompetenz und Zuverlässigkeit waren seine Markenzeichen. P.S. Außerdem werden wir wohl nie wieder einen Hausmeister finden, der sein Schnitzel so geschickt mit einer Rohrzange und einem Teppichmesser isst !



25.09.2018 Landkreis Märkisch-Oderland / Brandenburg

In exzellenter Handelslage wurde aus einer Marktfolge eine Gewerbeimmobilie mit ca. 1.900 qm Mietfläche auf 4.000 qm Grundstück erworben. Das Gebäude wird revitalisiert und nach einer Renovierung und Umbau wieder an geeignete Mieter übergeben. Durch die Grundstücksnachbarn KAUFLAND, OBI und ALDI haben wir hier die hochfrequentierteste Handelsagglomeration des Landkreises. Die Übergabe an die neuen Mieter soll Mitte 2020 erfolgen. Der Standort ist rund 30 km von Berlin entfernt.



03.08.2018 Landkreis Stadthagen bei Hannover

In einer 10.000 Einwohnergemeinde wurde eine ca. 8.500 qm große Gewerbebrache in exzellenter Lage erworben. Nach dem Rückbau der aufstehenden baufälligen Gebäude und Hallen soll hier eine moderne stationäre Pflegeeinrichtung mit rund 100 Betten entstehen. Es werden ca. 5.500 qm Wohn- und Nutzfläche neu erstellt.



19.05.2018 Bad Zwischenahn "Keilers Hoff"

Der aktuelle Gestaltungsplan des von uns entwickelten Baugebiets "Keilers-Hoff". Alle weitere Informationen erhalten Sie von dem Investor www.sha-zwischenahn.de



18.11.2017 26160 Bad Zwischenahn

Wiedereröffnung nach nur 3 monatiger Umbauzeit. Der Markt war knapp 4 Wochen geschlossen. Nach kompletten Umbau nun mit neuem Pfandautomaten, sowie der Einrichtung einer eigenen Backstation im Markt.

15.08.2017  26160 Bad Zwischenahn

Baubeginn der Umbau- und Modernisierungsarbeiten beim NETTO- Markt in Bad Zwischenahn, Reihdamm. Der Verkauf im Markt geht weiter. Am  14.10.2017 wird kurzzeitig geschlossen. Am 18.11.2017 ist die Neueröffnung.



08.06.2017  26160 Bad Zwischenahn

Im Jahr 2015 haben wir dieses historische und bekannte Gebäude in Bad Zwischenahn erworben. Das vordere Gebäude ( Foto 1 + 2 ) war übrigens das erste Haus am Diekweg und wurde bereits ca. 1930 erbaut. Nach Ankauf der Immobilie und Renovierung durch uns im Zeitraum von Dez. 2015 – Mai 2016, wurden die Wohnungen und die Bürofläche vermietet. Die Liegenschaft wurde nun im Juni 2017 an eine sehr sympathische regionale Eigentümergesellschaft veräußert. Glückwunsch.



01.06.2017  Bad Zwischenahn, „Keilers Hoff“

Revitalisierung einer ca. 5.800 qm großen Gewerbefläche. Für den Investor SHA Grundbesitz GmbH & Co. KG entwickeln wir diese Gewerbebrache. Vorgesehen ist hier die Bebauung mit 20 Wohneinheiten.

28.01.2017  Bad Zwischenahn "Keilers-Hoff"

Seit 1840 war das Areal an der Wiefelsteder Straße im Besitz der Familie Keilers. Dort soll bezahlbarer Wohnraum entstehen. Neuer Eigentümer des rund 5.800 qm Areals ist die SHA Grundbesitz GmbH & Co. KG, ein Zusammenschluss von drei Investoren.



"Drööffs de Lüü nich anschieten - denn kanns nachts good slappen"